Sprache wählen

Volksbräuche der Donauschwaben und Entwicklung gutnachbarschaftlicher Beziehungen

Zum dritten Mal hat die Stiftung HEIMATHAUS dieses Jahr ihr Projekt mit dem Titel: VOLKSBRÄUCHE DER DONAUSCHWABEN UND ENTWICKLUNG GUTNACHBARSCHAFTLICHER BEZIEHUNGEN umgesetzt. Dieses Projekt impliziert, dass Jugendliche, die zwischen 15 und 21 sind, einen literarischen Aufsatz zu diesem Thema schreiben. Die Stiftung klassifiziert die Aufsätze und drei beste Werke werden belohnt. Die Preise sind die Bücher, die auf den Titel des Projekts hinweisen. Außerdem wird die Stiftung die ersten drei belohnten Werke in die deutsche Sprache übersetzen lassen (sofern sie in Serbisch verfasst sind) und sie in ihrer Zeitschrift FENSTER veröffentlichen, wie es in dieser Ausgabe gerade getan wird.

Bei der Zeremonie, mit einem passenden Programm und mit der Anwesenheit zahlreicher, vorwiegend junger Zuschauer, wurden Anerkennungen und Preise verliehen. Als drei beste Werke wurden die Werke von Lenka Nastasić aus Stupar, Nikolina Dikić, Schülerin des Karlovac-Gymnasiums und Marina Todić, ebenfalls Schülerin des Karlovac-Gymnasiums, bewertet. Die Autorinnen dieser Werke haben wertvolle Bücher, die die Pflege gutnachbarschaftlicher Beziehungen und das Zusammenleben mit einem Anderen und Verschiedenen fördern, geschenkt bekommen.

Dieses Projekt wird zum dritten Mal von der Gemeinde Sremski Karlovci unterstützt. Dies ist eine Gelegenheit, sich bei ihr über das zur Verfügung gestellte Unterstützung zu bedanken.


Einladung


Drei preisgekrönte literarische Kompositionen 2018



Es ist wichtig gutnachbarschaftliche Beziehungen zu pflegen
Marina Todić


Volkbräuche der Donauschwaben und Entwicklung der gutnachbarschaftlichen Beziehunen
Lenka Nastasić


Es ist wichtig gutnachbarschaftliche Beziehungen zu pflegen
Nikolina Dikić

Zeugnis für literarische Kompositionen 2018



Marina Todić


Lenka Nastasić


Nikolina Dikić

Foto galerija

Fotografije sa dodele zahvalnica i diploma za KNJIŽEVNE SASTAVE 2018